OP – Shih Tzu Mia

Anfang März hatten wir an unserem Operationstag die liebe Shih Tzu Hündin Mia kastriert. Sie litt an einer krankhaften Verdickung der Gebärmutterschleimhaut. Ich habe eine Bildfolge eingestellt, damit Sie sehen können, wie bei uns maximal steril gearbeitet wird. Außerdem arbeiten wir narkoserisikominimierend. Dies bedeutet, dass kurznasige Rassen während der Narkose immer einen Trachealtubus erhalten. Mia ging es bereits am nächsten Tag wieder gut. Sie war noch ein wenig müde und erholte sich zusehends in ihrem schönen Zuhause von der Operation.

Achtung!
Es folgen Bilder von der Operation.
Diese sind für empfindsame Menschen nicht geeignet.